Notariat

Erbrecht

Allgemeine Informationen zum Thema Erbrecht

  • Ablauf der Beurkundung

    Vor dem Beurkundungstermin erhalten Sie in der Regel einen Vertragsentwurf übersandt. Sollten hierzu Fragen entstehen, können diese jederzeit vor der Beurkundung mit unserem Mitarbeiterteam oder (nach Terminvereinbarung) mit dem Notar besprochen werden. Dies kann auch im Rahmen der Beurkundung erfolgen.
    weiterlesen... »

  • Erbrecht des Ehegatten bei Trennung und Scheidung

    Aus Anlass einer Trennung und Scheidung werden oft primär familienrechtliche Problemkreise behandelt, so etwa Unterhalt, Zugewinnausgleich, Versorgungsausgleich etc. Sie sollten jedoch auch stets erbrechtliche Konsequenzen bedenken. Denn ist die Ehe gescheitert, wollen die Ehepartner regelmäßig nicht, dass der andere Ehegatte noch Erbe wird.
    weiterlesen... »

  • Geschiedenentestament

    Das Erbrecht des Ehegatten bei Trennung und Scheidung kann sich insbesondere dann als problematisch erweisen, wenn gemeinsame Kinder vorhanden sind (vgl. gesonderter Beitrag Erbrecht des Ehegatten bei Trennung und Scheidung).
    weiterlesen... »

  • Mitteilung der Steueridentifikationsnummer

    Nach der zum Jahresende 2014 in Kraft getretenen Änderung zur Erbschaftsteuer-Durchführungsverordnung beinhaltet die notarielle Anzeigepflicht im Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht nunmehr auch die Pflicht zur Mitteilung der steuerlichen Identifikationsnummer der Beteiligten.
    weiterlesen... »

  • Verschenken oder Vererben?

    Die Entscheidung hängt immer vom Einzelfall ab und von den Beweggründen desjenigen, der eine Schenkung bzw. Übertragung vornehmen möchte. Sollen etwa Steuern erspart bleiben oder soll verhindert werden, dass Streit innerhalb der Familie entsteht oder soll der Umfang des Erbes verringert werden, damit „ungeliebten“ Erben nur ein Pflichtteil zusteht oder möchte sich der Erblasser seine Altersvorsorge sichern?
    weiterlesen... »