Düsseldorfer Tabelle 2015 mit höherem Selbstbehalt für Unterhaltspflichtige

Nachdem die SGB II-Sätze („Hartz IV“) zum 01.01.2015 angehoben werden, haben sich die Oberlandesgerichte und die Unterhaltskommission des Deutschen Familiengerichtstages e. V. dazu entschieden, die bei der Ermittlung von Unterhaltsansprüchen zu berücksichtigenden Selbstbehaltssätze zum 01.01.2015 zu erhöhen. Der notwendige Selbstbehalt steigt für unterhaltspflichtige Erwerbstätige von 1.000,00 EUR auf 1.080,00 EUR. Für nicht erwerbstätige Unterhaltsverpflichtete steigt der Selbstbehalt von 800,00 EUR auf 880,00 EUR.

Die Selbstbehalte bei Unterhaltspflichten gegenüber Ehegatten, dem betreuenden Elternteil eines nichtehelichen Kindes, volljährigen Kindern oder gegenüber Eltern des Unterhaltspflichtigen wurden ebenfalls angehoben. Eine Übersicht über die bisherigen und künftigen Selbstbehaltsätze finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Die Tabellensätze der Düsseldorfer Tabelle bleiben hingegen noch unverändert. Grund hierfür ist, dass sich diese nach dem durch das Bundesfinanzministerium festzusetzenden steuerlichen Kinderfreibetrag richten und eine Anhebung des Kinderfreibetrags durch das Bundesfinanzministerium bislang nicht erfolgt ist. Mit einer entsprechenden Anhebung wird im Laufe des kommenden Jahres gerechnet. Bis dahin muss es bei den derzeitigen Kindesunterhaltsbeträgen bleiben.

Für Unterhaltsberechtigte ergibt sich zum gegenwärtigen Zeitpunkt kein Handlungsbedarf. Anders hingegen sieht es für diejenigen aus, die zur Zahlung von Unterhalt verpflichtet sind. War der Selbstbehalt bislang nur knapp gewahrt, kann sich jetzt eine Neuberechnung des Unterhalts lohnen. Sprechen Sie uns an!

Unterhaltspflicht gegenüber Selbstbehalt bisher Selbstbehalt ab 01.01.2015
Kindern bis 21 Jahre (im Haushalt eines Elternteils und in allgemeiner Schulausbildung), Unterhaltspflichtiger erwerbstätig

1.000,00 EUR

1.080,00 EUR

Kindern bis 21 Jahre (im Haushalt eines Elternteils und in allgemeiner Schulausbildung), Unterhaltspflichtiger nicht erwerbstätig

800,00 EUR

880,00 EUR

anderen volljährigen Kindern 1.200,00 EUR 1.300,00 EUR
Ehegatten oder betreuendem Elternteil eines nichtehelichen Kindes

1.100,00 EUR

1.200,00 EUR

Eltern 1.600,00 EUR 1.800,00 EUR

« Zurück zur Übersicht